Wettbewerbsrecht

Bei konkurrierenden Unternehmen geht das Ergebnis des einen häufig zulasten des anderen. Das ist nicht schlimm, solange ein „level playing field“ gewährleistet ist und damit die Ausgangspositionen der Konkurrenten gleich sind, sodass der Markt gut funktionieren kann. Sicherlich auf Märkten, auf denen die Zahl der Anbieter begrenzt ist, können Preis- und Marktverteilungsabsprachen, Konzentrationen von Marktmacht und auch das Auftreten von dominanten Parteien das Funktionieren des Marktes erheblich stören. Darum wurden Aufsichtsbehörden eingerichtet, die des Funktionierens der Märkte schützen und die Belange der Konsumenten wahrnehmen, indem sie u.a. Unternehmen prüfen und Strafen für wettbewerbswidriges Verhalten verhängen. Die Risikos für Unternehmen in diesem Zusammenhang sind ein wichtiger Punkt bei strategischen Entscheidungen, aber auch bei tagtäglichen operativen und kommerziellen Entscheidungen.

Auch der Staat kann Marktprozesse stören. Wo sie mit Unternehmen konkurrieren, muss er sich ebenfalls an die Regeln halten. In der Pflege und Telekommunikation richtet sich die Aufsicht auf Zugang und Bezahlbarkeit. Dieses interessante juristische Spielfeld ist unsere besondere Expertise.

Die Anwälte von Kneppelhout wissen, wie es ist, mit Aufsichtsbehörden umzugehen, sie verstehen die Belange der Unternehmer und kennen die internationale Umgebung, in der sich die meisten Wettbewerbssachen abspielen. Sie haben umfangreiche Erfahrung in der Prozessführung auf dem Gebiet des öffentlichen Wirtschaftsrechts, Zivilklagen, dem Führen von Verhandlungen und dem Erstellen von Vereinbarung und der Beratung zu Wettbewerb. Sie wissen aus Erfahrung, wie eine Betriebsuntersuchung abläuft und wie gehandelt werden muss, etwa um einen Rufschaden zu vermeiden.

Antitrust Alliance

Wenn eine wettbewerbsrechtliche Angelegenheit grenzüberschreitende Aspekte hat, kann es erforderlich sein, um ausländischen Rechtsbeistand einzuschalten. Kneppelhout & Korthals N.V. ist Teil der Antitrust Alliance, einem internationalen Netzwerk von renommierten Wettbewerbsrechtskanzleien. Diesem Netzwerk, gegründet 2004, sind Kanzleien aus 23 EU-Mitgliedsstaaten angeschlossen. Die Antitrust Alliance steht in Band 1 von Chambers Europe. Die Mitglieder der Antitrust Alliance treffen sich alle sechs Monate und sorgen für einen intensiven Austausch von Kenntnis und Know-How.

Was leisten wir für Sie?

  • Wettbewerbsrecht
  • Regulierungen in der Gesundheitssorge
  • Telekommunikationsrecht
  • Verbraucherrecht
  • Europäisches Recht